Cocktailbart » Spirituosen: Die Schnaps-Datenbank » Rum » Plantation Rum Trinidad 2003 – Vintage Edition und der Banana Pancake Cocktail

Plantation Rum Trinidad 2003 – Vintage Edition und der Banana Pancake Cocktail

Der Banana Pancake mit Orgeat, Schokoladenlikör, gerösteten Honigbananen und geröstetem Limettensaft ist unser Versuch, den Plantation Rum Trinidad 2003 in einen Tiki-Cocktail zu packen.
Der Banana Pancake mit Orgeat, Schokoladenlikör, gerösteten Honigbananen und geröstetem Limettensaft ist unser Versuch, den Plantation Rum Trinidad 2003 in einen Tiki-Cocktail zu packen.

Wer Cocktailbart eifrig verfolgt oder gelegentlich mal einen Blick ins Rum-Regal von Fachhändlern oder gut ausgestatteten Supermärkten wirft, der kennt Plantation Rum. Oder hat ihn zumindest schon einmal gesehen – das Bastnetz um die Flasche hat Wiedererkennungswert. Weil wir die Story hinter Plantation und speziell der Vintage Editions schon an anderer Stelle ausführlich erläutert haben, an dieser Stelle nur die Kurzfassung:

Für die Plantation Rum-Serie sucht Cognac Ferrand besondere Rums in aller Herren Länder, die den Charakter ihrer Heimat im Geschmack tragen und veredelt sie anschließend in Frankreich in den eigenen Ex-Cognac-Fässern. Zwar sind die Produkte nicht immer zu 100 Prozent authentisch (weil leicht gezuckert und eben in Cognac-Fässern nachgereift), trotzdem behalten sie stets Terroir und einen einzigartigen Charakter. Der, um den es heute geht, ist der Plantation Rum Trinidad 2003.

Die Flasche für dieses Tasting wurde uns von Ferrand Deutschland zur Verfügung gestellt, Bedingungen an den Artikel gab es nicht. Mehr Informationen dazu am Ende des Artikels.  

Rum-Land Trinidad & Tobago

Die Nachbarinseln Trinidad & Tobago nennt man normalerweise immer im Doppel, schließlich bilden sie einen gemeinsamen Staat. Der fällt einem zugegeben nicht sofort ein, wenn man an karibische Rum-Länder denkt. Dabei findet sich hier etwa auf Angostura Rum (die auch die gleichnamigen Cocktail Bitters herstellen) oder der Ursprung des in den USA weiterverarbeiteten Spiced Rums Kraken Rum. Rum-Kennern ist Caroni ein Begriff, eine Distille Trinidads, die 2002 schließen musste, deren letzte vorhandene Abfüllungen aber heißbegehrt sind unter Sammlern.

Von welcher Brennerei der Rum für den Trinidad 2003 stammt, gibt Plantation wie üblich nicht an, dafür einiges andere: Acht Jahre lagerte der Rum in Ex-Bourbon-Fässern, in Frankreich durfte er noch 4 Jahre in kleinen Cognac-Fässern in den Ferrand-Kellern ruhen. Gebrannt wird er auf Column Stills, anders als etwa der Jamaica 2002, der auf Pot Stills gebrannt wird. Wer beide Rums direkt vergleicht, erlebt sehr schön, was die Unterschiede beider Herstellungs-Arten ausmacht. Der Jamaicaner protzt mit Wucht, der Trinidad-Rum kokettiert mit seiner Eleganz. Das schmeckt dann so:

So schmeckt Plantation Rum Trinidad 2003

Im Glas wirkt er sehr leicht, mit nur einem Hauch von Öligkeit, farblich kommt er in einem hellen Bernsteinton daher. Der Geruch wirkt zuerst schwer zugänglich, vordergründig zeigt er sich mit vergorenen Früchten und einem leichten Ester dahinter. Nach ein paar Sekunden sind es Birnen und Honig, die wir klar herausriechen, mit einer ganz leichten Toffee-Note. Von hinten schiebt sich saftiger Pfirsich durch. Düfte, die man sich ein wenig erarbeiten muss, der Trinidad 2003 ist ein Rum zum erforschen.

Nase: Birnen, Honig, Toffee, Pfirsich

Mund: Honig, Zitrusfrüchte, Pfirsich, Birne, Tabak, Holz

Auf der Zunge wirkt er vergleichsweise süß, mit angenehm herben Noten. Honig schmecken wir, mit einem Einschlag von Zitrusfrüchten und der Pfirsich, den wir gerade noch in der Nase hatten, kehrt vergleichsweise schnell zurück. Die Birne findet sich im Abgang wieder. Ein zweiter Schluck offenbart einen Hauch von Tabak und das Holz der Fässer. Im Mund wirkt er etwas komplexer als noch in der Nase, aber genauso rund.

Der Plantation Rum pur und in Cocktails

Ein ausgewogener Rum, mit einer schönen Balance zwischen Frucht, Süße und holzigen Noten, mit leicht würzigen Einschlägen. Pur funktioniert er aufgrund seiner Weichheit zwar sehr gut, allerdings fehlen ihm hier auf Dauer ein bisschen die Höhepunkte. Im Gegenzug ist er in Cocktails praktisch universell einsetzbar: In einem Dark and Stormy mit einem eher süßen Ginger Beer wie dem Old Jamaican gibt er einen herrlichen, nicht zu wuchtigen Longdrink. Als Mai Tai funktioniert er, allerdings fehlt ihm hier ein bisschen die Durchsetzungskraft.

Der Plantation Trinidad 2003 im Rum Old Fashioned.
Der Plantation Trinidad 2003 im Rum Old Fashioned.

Seine Stärken spielt er im Test vor allem in Drinks aus, in denen sonst nicht viele Komponenten vorhanden sind: Im Rum Manhattan mit Carpano Antica Formula kommen seine Fruchtnoten schön zur Geltung, der Drink ist rund und angenehm erfrischend – und obwohl er praktisch nur aus Alkohol besteht (mit etwas Schmelzwasser), nicht zu wuchtig. Im Rum Old Fashioned mit Birnenscheiben als Deko explodiert er regelrecht, die Kombination mit Angostura Bitters schmeckt, als kennen sich die beiden noch von der Insel. Trotzdem fehlt uns zunächst ein Knaller-Drink, der die holzig-würzigen Aspekte des Rums mit der Frucht verbindet. Auftritt Banana Pancake:

Der Banana Pancake Cocktail

Vom Geschmacksprofil würden wir den Plantation Rum Trinidad 2003 – Vintage Edition gerne in einen Tiki-Drink schütten, allerdings ist er dafür mit seiner Eleganz ein bisschen sehr höflich. Also konstruieren wir den Tiki um ihn herum, schaffen leicht Röst-Aromen zum Holz und verstärken Frucht und Honigsüße. Das sieht dann so aus:

  • 6 cl Plantation Rum Trinidad 2003
  • 1 halbe in Honig karamellisierte Banane
  • Saft einer halben gerösteten Limette
  • 0,5 cl Orgeat
  • 0,5 cl Schokoladenlikör (Mozart Dark Chocolate)
Die Banane zunächst in wenig Öl anbraten, gleichzeitig die Limette anrösten. Anschließend die Banane mit dem Honig karamellisieren, beides auskühlen lassen. Limettensaft und Banane in den Shaker geben und mit dem Muddler gut zerdrücken. Plantation Rum und Orgeat dazu, alles auf Eis sehr hart shaken. In einen Tumbler mit frischem Eis doppelt abseihen und die Bananenreste mit einem Löffel durch das Teesieb reiben. Einmal kurz rühren, dann den Schokoladenlikör langsam in das Glas geben. Mit Minze und Limette garnieren.
Der Banana Pancake, ein Tiki-Drink mit intensiven Röst-Aromen, einer herben Süße und Plantation Trinidad 2003.
Der Banana Pancake, ein Tiki-Drink mit intensiven Röst-Aromen, einer herben Süße und Plantation Trinidad 2003.
Vielleicht der aufwendigste Drink, den wir je gemacht haben, aber eine Riesenfreude: die Banane gibt dem Drink eine irre Power, die Röst-Aromen, der Honig und das Orgeat holen aus dem Rum eine wahnsinnig schöne Popcorn-Note raus. Der Schokolikör sinkt direkt zum Boden des Drinks und hat einen schönen Mitmach-Faktor: Wer in umrührt, süßt den Drink deutlich stärker, macht ihn schwerer – wer’s lässt hat einen leichteren, erwachseneren Cocktail.
(Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Benutzt ihr diese für euren Einkauf, erhalten wir dafür eine kleine Provision.)

Fazit: Ein sehr ausgewogener und eleganter Rum, hervorragend geeignet für fruchtige Drinks, in denen der Rum rund schmecken und sich vor allem einfügen soll, aber auch eine tolle Wahl für geschmeidige Shortdrinks, in denen sein Charakter mehr zur Geltung kommen kann.

Daten: Trinidad/Frankreich, um 28 Euro, 0,7 Liter, 42 Prozent

Ferrand Deutschland hat uns eine Flasche des Plantation Rum Trinidad 2003 – Vintage Edition für redaktionelle Zwecke zur Verfügung gestellt, danach aber weder auf Art noch Umfang eventueller Artikel, noch das Tasting Einfluss zu nehmen versucht. Wir sagen Danke für die tolle und unkomplizierte Zusammenarbeit.

 

JohannTrasch

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen