Cocktailbart / Spirituosen: Die Schnaps-Datenbank / Obstbrand / Kernstein Morio Muskat

Kernstein Morio Muskat und der El Viñador

Kernstein Morio Muskat im einem El Viñador Cocktail.

Das sich Felix Kaltenthaler von Revolte Rum neuerdings verstärkt klassischen Schnäpsen widmet, hatten wir euch ja erzählt: Mit seinem Label Kernstein brennt er Destillate aus Jahrgangs-Obst von Bauern, mit denen er in der Produktauswahl eng zusammenarbeitet. Ein Birnenbrand ist bei ihm dann folgerichtig auch nicht einfach nur „halt Birnenschnaps“, da prangt dann auch die Sorte „Köstliche von Charneaux“ auf dem wunderschönen Label.

Hintendrauf, handbeschriftet: Flaschenzahl, Brand-Nummer, Destillations- und Erntemonat und die Unterschrift des Brenners. Weil es sich um Jahrgangsdestillate handelt, ist die Gesamtmenge seltenst über 500, wäre das Zeug fassgelagert, hätte man also das Niveau eines Single Cask-Schnapses. Zuletzt hatten wir euch allerdings als ersten Vertreter von Kernstein den ERROR Siegerrebe präsentiert. Irre spannendes Zeug, das aber komplett aus der Reihe fällt. Zeit also, mit Morio Muskat zum – Haha! – Kerngeschäft zu kommen.

Die Story hinter Kernstein Morio Muskat

Wir erwähnten ja bereits, dass sich Felix für seine Destillate eng mit den Bauern zusammentut, die ihm die Rohstoffe für seine Wässerchen liefern. Statt sich also irgendwo einfach blind drölf Tonnen Trauben für seinen ersten Traubenbrand zu kaufen, ging er zu einer Quelle die er bereits gut kannte und das auch schon ziemlich lang: seinem Vater. Frank Kaltenthaler betreibt das Weingut Kaltenthaler, auf dem Felix auch groß wurde.

Von hier stammen die Träubchen für den Morio Muskat, den Namen hat er von der verwendeten Weißweintraubensorte. Auf der Webseite von Kernstein ist über die Familien-Kooperation dann zu lesen “ Zusammen mit Vater & Winzer Frank Kaltenthaler hat er die Kategorie Traubenbrand hinterfragt und neu für sich definiert.“ Jetzt bleibt halt nur noch zu klären: wie schmeckt sie, diese neue Definition?

So schmeckt der Traubenbrand

Glasklar und voluminös schwenkt sich der Brand, ein sehr intensiver Duft nach Trauben strömt heraus. Honigmelonen- und Pfirsich-Aromen gesellen sich noch dazu, eine angenehme, schwierig einzuordnende Note, die entfernt an Rosenblüten erinnert und dazu der Duft von Stroh. Blind könnte man den Traubenbrand auch für einen sehr schweren Weißwein halten.

Nase: Trauben, Honigmelone, Pfirsich, Rosenblüte, Stroh, Weißwein

Mund: Trauben, Rosenblüten, Melone, Pfirsich, Hefe

Auf der Zunge wiederholen sich all diese Eindrücke, werden aber gewaltiger und komplexer. Trauben, wieder mit leichten Rosenblüten-Anklängen, die jetzt aber deutlich stärker herauskommen, dazu Melone, eine leichte Bitternote im Abgang und ein einprägsamer Nachklang von Pfirsich und Hefe.

Kernstein Morio Muskat im einem Morio Martini.
Kernstein Morio Muskat im einem Morio Martini.

Morio Muskat pur und in Cocktails

Für ein schöndes Absackerli nach dem Sonntagsbraten ist dieser Schnaps viel zu schade, für den euphorischen Abschluss, Anfang oder Mittelteil eines hervorragenden Mahls aber genau richtig. Dieser Kernstein hat eine tolle Intensität und Fruchtigkeit, die Freunde von Traubenbränden ganz sicher glücklich machen wird. Natürlich haben wir das Tröpfchen aber auch vermixt – und dabei den Blick über den großen Teich gewagt. Wer nach Rezepten für diese Art Schnaps sucht, wird nämlich hauptsächlich in Chile und Peru fündig, wo man mit Pisco die flüssige Traube ja quasi – gut, klingt jetzt sehr theatralisch, aber ist so – lebt.

Ein Morio Sour nach klassischem Pisco Sour-Rezept mundet uns ganz vorzüglich, adaptiert zu einem Banana Spider mit einem Schuss Bananenlikör gerät das Ganze zu einem wunderbaren Frucht-Potpourri, das eigentlich viel besser in den Sommer passen würde, so erfrischend ist das Ding. Auch als Morio Martini, mit eine paar Tropfen Ferdinands Bitters Rubinette Apple – Lemon Thyme und Cap Mattei Quinquina macht Kernsteins neuester Schatz eine gute Figur. Und natürlich haben wir uns auch an einem eigenen Drink versucht. Das sollte mal ein El Capitan-Twist werden (eine Art Pisco-Manhattan), wurde dann aber knüppelhartes Trauben-Tiki:

Kernstein Morio Muskat im einem Banana Spider.
Kernstein Morio Muskat im einem Banana Spider.

El Viñador

Alle Zutaten zusammen auf Eis shaken und in einen Cognacschwenker mit Eis abgießen. Mit einer Limettenzeste garnieren. Trinken.

Kernstein Schnaps Morio Muskat beim Hersteller online bestellen (via Mail)!

Fazit: Wunderschöner Traubenschnaps, der Freunde deutscher Traubenbrände ebenso glücklich machen wird wie die Freunde südamerikanischer Piscos – und beides gilt freilich pur genauso wie in irre guten Obstbrand-Drinks.

Daten: 48 Prozent, Deutschland, 0,5 Liter, um 46 Euro

Du hast deine eigene Meinung zu Kernstein Schnaps Morio Muskat?

Dann lass uns doch eine Bewertung da - keine Anmeldung nötig:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

 

Das Logo von Cocktailbart.deCocktailbart wird vier! Und zum Geburtstag haben wir uns jede Menge vorgenommen - wir wissen nur nicht was genau. Nimm an unserer Umfrage teil und finde es gemeinsam mit uns raushttps://www.surveymonkey.de/r/9K7D5MM

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, stolzer Familienvater / Texter / Konzepter / Kreativarbeiter bei Tag.

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.