Cocktails mit Wein

Cocktails mit Wein erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – egal ob als klassischer Terassen-Spritz oder Wineball in der nächsten Highballbar. Kein Wunder – sie sind nicht nur eine gelungene Abwechslung zu den klassischen Cocktails auf Spirituosenbasis, sondern auch leichter und damit perfekt für den Sommer. Ob weißer, roter oder Roséwein – die Vielfalt an Weincocktails ist groß und bietet für jeden Geschmack den passenden Drink. In dieser Cocktail-Kategorie stellen wir euch beliebte Cocktailrezepte mit Wein vor und geben euch Tipps zur Zubereitung.

Weißwein-Cocktails

Für einen erfrischenden Cocktail mit Weißwein eignet sich besonders der “Spritz”. Der Spritz ist ein beliebter Aperitif aus dem Veneto und besteht aus Prosecco, Aperol und Soda. Doch auch andere Variationen des Spritzes sind möglich, zum Beispiel mit Weißwein statt Prosecco oder mit Campari statt Aperol. Ein weiterer erfrischender Cocktail mit Weißwein – wenn auch eigentlich weißem Schaumwein – ist der Hugo. Hierfür wird Weißwein mit Holunderblütensirup und Mineralwasser gemischt und mit Minze und Limettenscheiben garniert.

Roséwein-Cocktails

Roséwein eignet sich besonders gut für sommerliche Cocktails. Eine beliebte Variante ist der Frosé, ein gefrorener Roséweincocktail. Hierfür wird Roséwein eingefroren und mit Zitronensaft und Fruchtsirup gemixt. Vor dem Servieren wird der gefrorene Sirup mit einem Mixer zerkleinert und in Gläser gefüllt. Eine weitere köstliche Option ist der “Rosé Spritz”, bei dem Roséwein mit Aperol und Soda gemischt wird.

Rotwein-Cocktails

Auch Rotwein eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Cocktails. Ein Klassiker ist der “Sangria”, bei dem Rotwein mit Früchten und Brandy gemischt wird. Doch auch andere Varianten sind möglich, zum Beispiel mit Zimt und Orangensaft. Für einen winterlichen Rotweincocktail empfiehlt sich ganz banal Glühwein. Natürlich mit der Extraportion Liebe – dafür wird Rotwein mit Zimt, Nelken und Orangenschalen erhitzt und mit Zucker abgeschmeckt. Und weil man von Liebe allein nicht satt wird, kommt auch noch ein Schuss Rum dazu.

Tipps zur Zubereitung von Weincocktails

Um das bestmögliche Geschmackserlebnis zu erzielen, solltet ihr bei der Zubereitung von Weincocktails ein paar Dinge beachten. Generell gilt: Verwendet einen qualitativ hochwertigen Wein, denn dieser trägt maßgeblich zum Geschmack des Cocktails bei – ganz ähnlich wie bei allen Drinks mit Schnaps. Wenn ihr einen spritzigen Cocktail zubereiten möchtet, könnt ihr auch einen Sekt, Champagner oder Schaumwein verwenden.

Außerdem solltet ihr darauf achten, die Zutaten gut aufeinander abzustimmen. Sorgt dafür, dass sich die verschiedenen Aromen ergänzen und nicht gegenseitig ausschließen. Experimentiert ruhig ein wenig und variiert die Zutaten nach eurem Geschmack.

Das Aufmacherbild für diesen Artikel wurde mit Hilfe von KI erstellt. 

Vin Tonic | Der Trend-Drink 2023 (hat’s geheißen)

Endlich, da ist er, wird ja auch Zeit – der Trend-Drink 2023, der flüssige Oberhammer des Nach-Corona-Sommers. Also behauptet zumindest das Netz. Seit Ende Juni spült es uns gefühlt täglich einen Artikel in den Feed, der den Vin Tonic, sprich:...

Mehr

Calimocho | Eine Fusion von Rotwein und Cola

Die Welt der Cocktails ist vielfältig und bunt, und manchmal kann ein Getränk, das auf dem Papier seltsam erscheint, sich im richtigen Moment als überraschend lecker erweisen. Der Calimocho ist ein solches Getränk – der richtige Moment ist...

Mehr

Frosé | Rezept für den Wineslushie

Wir geben’s ja nur ungern zu, aber wenn’s heiß wird und wir gelähmt von Sonne und nachmittäglicher Altherren-Müdigkeit auf der Liege rumfläzen, dann darf’s schon auch mal ein Frozen Drink sein. Neben Frozen Margarita und Frozen...

Mehr