Vin Tonic | Der Trend-Drink 2023 (hat’s geheißen)

Ein Vin Tonic. Genau, mit V.
Ein Vin Tonic. Genau, mit V.
Rezept für den Vin Tonic

Das Rezept für den Vin Tonic

  • ca. 12 cl Weißwein
  • ca. 12 cl Tonic Water

Erst Weißwein, dann Tonic Water auf viel Eis in ein Weinglas oder einen Coppa Ballon gießen. Jiggern ist nicht notwendig, schätzt einfach aus dem Handgelenk etwa gleiche Teile ab. Ganz kurz umrühren. Mit Minze und Gurke garnieren. Trinken.

Die Einkaufsliste

Die Einkaufsliste für den Vin Tonic

(Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Benutzt ihr diese für euren Einkauf, erhalten wir dafür eine kleine Provision, am Preis selbst ändert sich für euch nichts.)

Endlich, da ist er, wird ja auch Zeit – der Trend-Drink 2023, der flüssige Oberhammer des Nach-Corona-Sommers. Also behauptet zumindest das Netz. Seit Ende Juni spült es uns gefühlt täglich einen Artikel in den Feed, der den Vin Tonic, sprich: die Kombination aus Wein und Tonic Water, als den neuen, kalten Scheiß lobpreist. Falls ihr davon noch nie gehört habt, seid ihr nicht allein – auch in unserer Hemisphäre findet dieser Drink nicht statt. Weder auf reale Trinkt-man-abends-beim-Weggehen-Art noch in Trinkt-die-Schnapsnasen-Bubble-im-Netz-Weise. Nur die ganzen Frauen- und Lifestyle-Magazine von Bunte bis RTL Punkt 12 schmeißen mit dem Vin Tonic um sich. Oh, und natürlich die Chip. Wieso auch nicht, bevor noch einer vor lauter Durst an seiner WaKü nuckelt?

Weil sich auch in unserem näheren Umfeld keiner einen Reim auf diesen angeblichen Hype machen konnte, haben wir mal die Google Trends befragt. Googles Suchanfragen-Barometer erkennt durchaus, dass da in den letzten Monaten ein bisschen mehr Bewegung ist als sonst, sagt uns aber auch: Absoluter Peak für Suchanfragen zum Vin Tonic war im Juni 2005 – vor 18 Jahren und damit sogar noch vor der Gin Tonic-Welle. Der aktuelle “Trend” kommt laut der Auswertung gerade mal auf 20% so viel Hype.

Aber genug der Statistik, reden wir über wichtigeres: Kann der Drink was? Kurze Antwort. Joah. Ein gut gemachter Vin Tonic ist im Prinzip ja auch nur ein Wermut & Tonic (richtig gutes Zeug) mit weniger Kräutern. Und beim Spritz mixen haben wir uns in Ermangelung von kaltem Sprudel auch in der Vergangenheit schon am Tonic vergriffen, ohne deswegen gleich einen neuen Drink auszurufen. Haben wir dann wohl verpasst. Bleibt uns nur noch, einzusteigen:

Ein Vin Tonic aus Weißwein und Tonic Water.

Vin Tonic Cocktail-Rezept

2.4 aus 7 Bewertungen
Zubereitungszeit: 1 minute
Gesamtzeit: 1 minute
Cocktail-Kategorie: Aperitif, Spritz
Epoche: Modern
Geschmack: Frisch, Spritzig
Spirituosen: Wein

Glas & Barwerkzeuge

Zutaten

  • ca. 12 cl Weißwein
  • ca. 12 cl Tonic Water

Zubereitung

  • Erst Weißwein, dann Tonic Water auf viel Eis in ein Weinglas oder einen Coppa Ballon gießen.
  • Jiggern ist nicht notwendig, schätzt einfach aus dem Handgelenk etwa gleiche Teile ab.
  • Ganz kurz umrühren.
  • Mit Minze und Gurke garnieren.
  • Trinken.
Genau, Wein mit Tonic Water.

Nicht dein Drink? Probier einen anderen:

Warum genau dieses Rezept für den Vin Tonic?

Ähnlich wie beim großen Bruder mit Gin ist obige Anleitung weniger ein echtes “Rezept” als mehr grobe Orientierungshilfe. Die Zutatenauswahl im nächsten Absatz ist deutlich wichtiger als die genaue Abmessung der Zutaten. Je nach Mischverhältnis wird er mal leichter, mal bitterer, mal etwas süßer. Bei der Dekoration funktioniert Gurke für uns einfach wunderbar, weil sie so herrlich frisch ist und aus denselben Gründen kommt bei den Test-Genießern die Minze hervorragend an. Muss man beides in den Drink schmeißen? Herrjemine, nein. Wer mag, lässt jedwede Deko weg, oder greift zur Limetten- oder Zitronenscheibe. Wichtig ist nur: Frisch muss sie duften, die Garnitur – und den Vin Tonic bitte nicht in einen Obstsalat verwandeln.

Die richtigen Zutaten für den Vin Tonic – Wein & Tonic Water

Beim Wein für diesen Drink finden wir im Netz von Rotwein über Rosé bis Weißwein diverse Varianten, wobei der Weißwein deutlich überwiegt – auch wir setzen nach ein paar Tests ausschließlich auf ebendiesen. Rosé kann man machen, dem stünde ein klassischer Spritz aber meist besser zu Gesicht und Rotwein Tonic ist, zumindest für unsere Gaumen, eher bäh. Beim Weißwein arbeiten wir bevorzugt mit trockenen Flaschen, weil wir eh nichts liebliches zu Hause haben (sorry, Süßwein-Fans, nix gegen euch). Was sich dabei herauskristallisiert: Weine mit stabiler Säure verleihen dem Vin Tonic etwas wunderbar eigenes. Mit einem kräftig-säuerlichen Riesling oder Silvaner ist dieser Cocktail nicht mehr nur ein Gin Tonic mit Wein oder ein Wermut Tonic ohne Kräuter, sondern etwas klares, neues.

Damit der Wein dann aber auch glänzen kann, braucht es ein Tonic mit einer merklichen, aber nicht zu krassen Süße und ebensolchen Bitternoten. Da gefällt uns das Fever Tree Indian am besten, das gelbe Thomas Henry tut’s allerdings auch. Dry Tonics übertünchen den Wein und Flavoured Tonics ziehen den Vin Tonic für uns ein wenig in die falsche Richtung. Aber das muss natürlich nicht für euch gelten – experimentiert also gerne mit euren Lieblingstonics herum. Und schreibt uns später, wie’s gelaufen ist.

Die Einkaufsliste für den Vin Tonic

(Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Benutzt ihr diese für euren Einkauf, erhalten wir dafür eine kleine Provision, am Preis selbst ändert sich für euch nichts.)

Die Bilder für diesen Artikel wurden mit Hilfe von KI erstellt.

Zuletzt überarbeitet am

Anzeige für Cocktailbarts Merch-Shop.
Anzeige für Cocktailbarts Merch-Shop.

Jetzt für den Newsletter anmelden und nie wieder einen Cocktailbart-Artikel verpassen

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, Familienvater & Texter bei Tag. Lieblings-Drink Martini, Lieblings-Spirituose trotzdem Rum. Wohnt in Franken, kommt aus der Oberpfalz (ist beides in Bayern, tschuldigung). Typischer Satz: "Meinste das wär geiler, wenn man Olivenlake reintut?"

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

Wie bewertest du das Rezept?




* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.