Cocktailbart / Spirituosen / Mezcal / Fruto del Sol Mezcal und der East of Anything Cocktail

Fruto del Sol Mezcal und der East of Anything Cocktail

Fruto del Sol Mezcal im East of Anything Cocktail.
Fruto del Sol Mezcal im East of Anything Cocktail.
Rezept für den East of Anything
  • 3 cl Fruto del Sol Mezcal Blanco
  • 3 cl Rye Whiskey
  • 3 cl Yuzu Sake
  • 1 Prise Salz

Alle Zutaten auf Eis shaken, in einen Tumbler mit frischen Eiswürfeln abseihen. Mit einer Limettenzeste garnieren. Trinken.

Woher bekommt man Fruto del Sol Mezcal?

Die Flasche für dieses Tasting wurde uns vom deutschen Importeur Casa del Mezcal für redaktionelle Zwecke zur Verfügung gestellt, Bedingungen an einen eventuellen Artikel gab es nicht.

Mezcal wird aus Agaven hergestellt. Anders als Tequila, der ausschließlich aus der blauen Weber-Agave hergestellt wird, kommen bei Mezcal diverse andere Sorten der stacheligen Pflanze zum Einsatz, in den meisten Fällen die Espadin-Agave. Anders als etwa bei vielen Whiskys und vor allem Whiskeys, wo diverse unterschiedliche Getreide in der sogenannten Mash Bill landen können, galt für uns aber bisher: Mezcal ist sortenrein. Und dann kommt Fruto del Sol und präsentiert uns einen Agaven-Mix als Basis. Als der deutsche Importeur Casa del Mezcal sich meldete und fragte: “Wollt ihr probieren?” war unsere Antwort entsprechend: “Na, aber Hallo!”

 Die Story hinter Fruto del Sol Mezcal

Fruto del Sol wird in Oaxaca handwerklich hergestellt, sprich die Agaven werden in Handarbeit geerntet, gekocht, in einer mechanischen Pferdemühle gemahlen und offen in Holzbottichen fermentiert, bevor sie von Maestro del Mezcal Donaciano Pacheco über eine doppelte Destillation in Copper Pot Stills zu Mezcal gebrannt werden. Soweit so normal für Mezcal. Spannend ist die Nummer mit der gemischten Agave. Die 70% Espadin in der Maische sind die eine Sache – wenn ihr schon mal irgendeinen Mezcal probiert habt, war es wahrscheinlich einer mit Espadin, die sind vergleichsweise einfach zu kultivieren und in diesem Fall 6 bis 8 Jahre alt.

Fruto del Sol Mezcal im Oaxaca Old Fashioned.
Fruto del Sol Mezcal im Oaxaca Old Fashioned.

Die andere Sache sind die Madrecuishe-Agaven, die den Rest des Mixes ausmachen. Die wachsen meistens wild und während die Espadin-Agave doch merklich an Mamas Schlafzimmer-Aloe erinnert, wirken die Barril-Agaven, zu denen die Madrecuishe gehört, eher wie zu kurz gewachsene Palmen. Die für diesen Mezcal geernteten Exemplare sind 9 bis 12 Jahre alt. Der Grund, warum Mezcaleros diese Werte angeben liegt in der Geschmacksreife der Agaven – was bei Whisky und Rum die Reifezeit im Fass ist, das reift die Agave für den Mezcal quasi vor der Ernte. Gut, das ist jetzt stark verallgemeinert, trotzdem merkt man Agavenbränden als älteren Pflanzen durchaus die Reife an; auch wenn sie nicht zwangsläufig besser sein müssen (genauso wenig wie ältere Whiskys automatisch besser sind). Und ja: es gibt auch fassgereifte Mezcals, freilich. Sogar einen von Fruto del Sol – aber heute geht es trotzdem erstmal um den Blanco.

So schmeckt Fruto del Sol Mezcal Blanco

Angenehm viskos und glasklar tänzelt der Fruto del Sol durch’s Glas und versprüht dabei einen Duft von gekochter Agave, Apfel und einem Hauch von Anis. Lässt man ihn noch eine Weile stehen, entfalten sich noch Kräuter-Noten und merklicher Rauch. Am Gaumen dann sind es vor allem Kräuter und Früchte, die den Ton angeben, wieder Apfel aber auch Zitrone und im Nachgang merkliche Minze, die aber nach und nach einer spannenden, warmen Rauch- und Teer-Note weicht.

Fruto del Sol Mezcal pur und in Cocktails

Ein angenehmer Mezcal, der genügend von dem hat, für das man Mezcal normalerweise mag, viel Agave und merklichen Rauch. Aber daneben begeistert er mit Frucht und Kräutern und lässt sich auch pur sehr angenehm und ohne störendes Brennen wegsippen,. Das macht ihn gerade für Einsteiger in Sachen “Mezcal pur” zu einer ganz spannenden Wahl. Wir haben aber natürlich darüber hinaus auch die Shaker angeworfen.

Mezcal Margarita? Check, schmeckt. Oaxaca Old Fashioned? Check, das funktioniert hervorragend, hat eine schöne Komplexität. Mezcal Martinis? Naaaaaja, sagen wir’s so: Wenn wir uns einen Dirty Martini mit Mezcal mixen, dann weil wir Bock auf richtig, richtig dirty haben. Und dafür ist uns der Fruto del Sol fast schon zu mild und fruchtig. In einer eigenen Drink-Variante dagegen begeistert er uns umso mehr. Hier haben wir einen Sour mit Rye Whiskey gemixt, in dem Yuzu-Sake-Likör sowohl die Süße als auch die Säure beisteuert. Beides macht der Sakelikör freilich nicht so ausgeprägt wie frische Zitrone oder purer Zuckersirup, aber mit einer kleinen Prise Salz als Gegenspieler bekommt dieser roggige Agaven-Weltenbummler eine wahnsinnig schöne Balance.

Fruto del Sol Mezcal im East of Anything Cocktail.

East of Anything Cocktail

Mezcal trifft Rye in einem Yuzu-Sake-Sour.
Vorbereitungszeit: 1 minute
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Arbeitszeit: 4 Minuten
Cocktail-Kategorie: Sour
Epoche: Modern
Geschmack: Kräftig, Sauer

Zutaten

  • 3 cl Fruto del Sol Mezcal
  • 3 cl Rye Whiskey
  • 3 cl Yuzu Sake
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Alle Zutaten auf Eis shaken.
  • In einen Tumbler mit frischen Eiswürfeln abseihen.
  • Mit einer Limettenzeste garnieren.
  • Trinken.
Kalorien: 253kcal
Ihr habt den Cocktail nachgemixt?Zeigt uns euren Drink mit @therealcocktailbart oder #cocktailbart!

Woher bekommt man Fruto del Sol Mezcal?

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, Familienvater & Texter bei Tag. Lieblings-Drink Martini, Lieblings-Spirituose trotzdem Rum. Wohnt in Franken, kommt aus der Oberpfalz (ist beides in Bayern, tschuldigung). Typischer Satz: "Meinste das wär geiler, wenn man Olivenlake reintut?"

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.