Cocktailbart / Spirituosen / Gin / Quarantini Social Dry Gin & Virgin – daheim trinken, Bars retten

Quarantini Social Dry Gin & Virgin – daheim trinken, Bars retten

Quarantini Social Dry Gin und Quarantini Virgin.
Quarantini Social Dry Gin und Quarantini Virgin.

Der Quarantini Virgin für dieses Tasting wurde uns vom Hersteller für redaktionelle Zwecke zur Verfügung gestellt, Bedingungen an einen eventuellen Artikel gab es nicht. 

Wir sind mit diesem Artikel eigentlich viel zu spät dran. Und wenn man sich das Produkt anschaut, um das es heute geht, ist das besonders beschämend. Denn der Quarantini Social Dry Gin ist als Antwort auf den ersten Corona-Lockdown entstanden, in gerade mal drei Wochen Entwicklungszeit. Als von heute auf morgen für alle Bars und Gastronomen generell die Lichter ausgingen, entschieden Felix Kaltenthaler von Revolte Rum und Boris Marki von Tesla Šlijvo, dass man da was machen muss und sie was machen können.

Also entwickeln sie in Rekordzeit einen eigenen Gin, in kantiger Flasche, mit auffälligem Design und knackig-erklärbärigem Label und spenden seitdem von jeder verkauften Flasche 5 Euro an Gastronomen und kleine Läden in Not. Bei den Early-Bird-Boxen waren’s sogar 10 Euro pro Buddel und so kamen bis Mitte Dezember fast 75.000 € Euro an Spenden zusammen, mit denen eure Lieblingsbar einen Teil ihrer Miete, Stromkosten und sonstigen Ausgaben zahlen kann, während sie exakt gar keinen oder im besten Fall zu wenig Umsatz macht, falls sie Drinks außer Haus verkaufen kann.

So funktioniert Quarantini

Gut, dass gerade eure Lieblingsbar von Quarantini profitiert, können wir nicht garantieren. Denn nur, wenn eine Bar sich auch angemeldet hat, kann sie von den Spenden profitieren. Der Vorteil: wenn ihr euch eine Flasche Quarantini oder Quarantini Virgin ordert – eine Alkoholfreie Alternative gibt es seit Ende 2020 nämlich auch – könnt ihr selbst bestimmen, an wen eure Spende geht. Wer einfach generell helfen will, wählt beim Bestellen einfach den Quarantini Hilfsfonds für Gastro und Handel. Wer will, kann im Quarantini Shop seine Spende auch freiwillig erhöhen. Einfach die “teurere” Variante des Produktes kaufen und statt 5 gleich 10 oder 15 Euro spenden.

Quarantini Virgin im VirGIN & Tonic mit Schweppes Dry.
Quarantini Virgin im VirGIN & Tonic mit Schweppes Dry.

So oder so: Dank Quarantini Social Dry Gin könnt ihr also gemütlich zu Hause vor euch hinsüffeln und der notleidenden Gastro helfen, um ein bisschen was dafür zu tun, dass es überhaupt noch gute Bars gibt, wenn der saublöde Virus endlich mal besiegt ist und wir alle wieder rausdürfen. Und dank Quarantini Social Virgin könnt ihr das auch, wenn ihr am Dry January teilnehmt, oder eigentlich gar nicht oder zumindest zu Hause keinen Alkohol trinkt. Angesichts der Tatsache, dass zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Artikels nicht absehbar ist, wann der zweite Lockdown endet, wird diese Unterstützung mehr denn je gebraucht. Deshalb hat das Quarantini-Team auch vollkommen verdient den Mixology Bar Award “Rettungsboot”  abgeräumt.

Trotzdem muss die Frage erlaubt sein: wie schmecken die zwei denn überhaupt?

So schmeckt Quarantini Dry Gin

Der Quarantini Social Dry Gin mag Dry sein, ist aber alles andere als klassisch: Wacholder lässt sich im Duft zwar erahnen, die exotische Papaya als Haupt-Botanical und vor allem jede Menge Zitrusnoten von Bitterorange und Bergamotte schlagen uns in der Nase entgegen. Das bleibt auch am Gaumen so, auch wenn hier der Wacholder etwas kräftiger ist und wir eine angenehme Koriandernote mitnehmen.

Die schiere Zitrus-Power macht viel Freude, wenn man sich darauf einlässt und auf sommerliche Fizzes steht, für einen Gin & Tonic-Abend unter britischen Offizieren wird die Nummer aber schwierig. Trotzdem funktioniert die Kombi mit Schweppes Dry Tonic irre gut, das kommt bitter-zitrusfruchtig und macht Freude. Daneben stellen wir im Test allerdings auch fest, dass das Teil einen verflucht guten Gibson Martini macht – auch wenn der deutlich frischer und anders rüberkommt als sonst. Anders. Aber schon irgendwie geil. Deshalb entwickeln wir daraus mit Hilfe von einem Hauch Pandan-Rum den Pandan Gibson.

Ein Pandan Gibson Martini mit Quarantini Social Dry Gin.
Ein Pandan Gibson Martini mit Quarantini Social Dry Giw

So schmeckt Quarantini Social Virgin

Der Quarantini Virgin setzt auf einen sehr ähnlichen Botanical-Mix wie der normale Quarantini: Papaya, Bergamotte, Angelikawurzel, Veilchenwurzel, Wacholder und Koriandersamen kommen in die Destille, dazu Minze, die die Pomeranze ersetzt, die noch im Gin zum Einsatz kam. Gebrannt wird dieser “alkoholfreie Gin” im Prinzip wie der normale Gin, nur eben ohne einen Getreidealkohol als Grundlage. Dazu kommen Extrakte und Zitronensäure.

Den fehlenden Bums merkt man geschmacklich freilich, Alkohol ist Geschmacksträger. Mehr noch merkt man es aber an der Konsistenz, die ist wie bei allen “alkoholfreien Spirituosen” sehr wässrig, das Mundgefühl eher schwierig. Das weiß man bei Quarantini, weswegen man im Shop diesen Zusatz findet: “Der Quarantini Virgin ist nicht zum puren Genuss gedacht, sondern nur als gemischtes Getränk zu trinken.” Der Form halber trotzdem der Hinweis: Pur schmeckt und riecht er im Wesentlichen nach Zitrusfrüchten und Minze.

Dafür funktioniert er dann allerdings erstaunlich gut mit Tonic und als Gin-“Ersatz” in diversen Klassikern. Unser Favorit: ein White Lady-Twist dem wir einen allzu niedlichen Namen verpassen:

Pure Hearted One

Pure Hearted One

Eine White Lady mit alkoholfreiem Gin.
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Cocktail-Kategorie: Sour
Epoche: Modern
Geschmack: Sauer

Glas & Barwerkzeuge

Zutaten

  • 7,5 cl Quarantini Virgin
  • 3 cl frischer Zitronensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup
  • 1/2 Eiweiß

Zubereitung

  • Zunächst alle Zutaten ohne Eis kräftig shaken.
  • Mit Eis noch einmal shaken.
  • In einen Tumbler auf frisches Eis abseihen.
  • Mit getrockneter Zitronenscheibe garnieren.
  • Trinken.
Kalorien: 55kcal
Ihr habt den Cocktail nachgemixt?Zeigt uns euren Drink mit @therealcocktailbart oder #cocktailbart!

Quarantini Dry Gin kaufen – am besten direkt an der Quelle!

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, Familienvater & Texter bei Tag. Lieblings-Drink Martini, Lieblings-Spirituose trotzdem Rum. Wohnt in Franken, kommt aus der Oberpfalz (ist beides in Bayern, tschuldigung). Typischer Satz: "Meinste das wär geiler, wenn man Olivenlake reintut?"

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.