Cocktailbart / Cocktails / Cocktails mit Rum / Chartreuse Rex – von Instagram, Tiki und Dinosauriern

Chartreuse Rex – von Instagram, Tiki und Dinosauriern

Chartreuse Rex - nur echt mit Dino-Deko.
Chartreuse Rex - nur echt mit Dino-Deko.
Rezept für den Chartreuse Rex

Rezept für den Chartreuse Rex

  • 3 cl Chartreuse Verte
  • 3 cl East India Solera Sherry
  • 2,25 cl Jamaica Rum Navy Strength
  • 4,5 cl Ananassaft
  • 1,5 cl Limettensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup
  • 2 Spritzer Angostura Bitters

Alle Zutaten zusammen auf Crushed Ice shaken und ohne abseihen in einen Tikibecher schütten. Mit noch mehr Crushed Ice toppen und mit Orangenscheibe und Ananasblättern garnieren. Die Dinosaurier freilassen (sorry, dass das auf Deutsch nicht so cool klingt wie “Release the Dinosaurs”). Trinken.

Die Einkaufsliste

Die Einkaufsliste für den Chartreuse Rex

(Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Benutzt ihr diese für euren Einkauf, erhalten wir dafür eine kleine Provision.)

Cocktailbart ist nicht gleich Cocktailbart. Die einzelnen Social Media-Auftritte einer Webseite wie Cocktailbart.de können komplett eigene Welten mit eigenen Lesern, Followern und Sparringspartnern sein. Zwar ist in Sachen Reichweite für uns vor allem die Webseite selbst der größte Posten (über 90% unserer Besucher kommen über Suchmaschinen hierher), womit der absolute Großteil unserer Leserschaft eher anonym bleibt, auch für uns selbst.

Aber in den sozialen Medien ist das anders. Von den knapp 1000 Leutchens, die uns auf Facebook folgen, klicken im Schnitt 10 bis maximal 100 mal auf einen Link, die Leute die dort regelmäßig kommentieren sind aus der Homebarszene, man kennt sich über die eigenen Auftritte und einschlägigen Gruppen. Pinterest ist pure Anonymität und mehr Bilder-Suchmaschine als echtes Social Network. Und dann gibt es da noch Instagram (auf TikTok haben wir uns mit Eingieß- und Schüttel-Videos noch nicht getraut, sorry). Die Plattform, die sich dank einer ziemlich coolen, globalen Homebar-Bewegung für uns tatsächlich zu einer echten Community entwickelt hat, aus der wir nicht selten auch mal eine spannende Inspiration ziehen, sowohl bei klassischen Cocktails als auch in Sachen abgefahrene, moderne Fancy Drinks.

Ein Mensch, der hier in den letzten Jahren irre viel Liebe auch in die Vernetzung dieser Community gesteckt hat, ist der belgische Musiklehrer und Homebartender Matthias Soberon von @servedbysoberon. Mit seinem #SecretStanté-Event, einer Art Drinkswichteln für Drinkstagrammer bringt er seit 4 Adventszeiten Menschen aus der ganzen Welt zusammen, die sich gegenseitig heimlich Drinks mixen und später präsentieren, von denen sie denken: “Hey, da könnte sie oder er drauf stehen.” Weil er das auch 2020 trotz privatem Stress und gerade deshalb mit extra viel Hingabe gestemmt hat, rief die Drinkstagrammerin Sarah Faber im Geheimen dazu auf, doch einen Drink für Matthias zu mixen. Haben auch wir gemacht. Und unser Ergebnis hat uns so gut gefallen, dass wir ihn euch heute auch hier präsentieren:

Chartreuse Rex - nur echt mit Dino-Deko.

Chartreuse Rex

Nur echt mit Dino-Deko
Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Cocktail-Kategorie: Tiki-Cocktail
Epoche: Modern
Geschmack: Kräftig, Kräutrig

Glas & Barwerkzeuge

Zutaten

  • 3 cl Chartreuse Verte
  • 3 cl East India Solera Sherry
  • 2,25 cl Jamaica Rum Navy Strength
  • 4,5 cl Ananassaft
  • 1,5 cl Limettensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup
  • 2 Spritzer Angostura Bitters

Zubereitung

  • Alle Zutaten zusammen auf Crushed Ice shaken.
  • Ohne abseihen in einen Tikibecher schütten.
  • Mit noch mehr Crushed Ice toppen und mit Orangenscheibe und Ananasblättern garnieren.
  • Die Dinosaurier freilassen (sorry, dass das auf Deutsch nicht so cool klingt wie “Release the Dinosaurs”).
  • Trinken.
Kalorien: 263kcal
Ihr habt den Cocktail nachgemixt?Zeigt uns euren Drink mit @therealcocktailbart oder #cocktailbart!

Warum dieses Rezept?

Matthias steht auf Klassiker, abgefahrenes Tiki-Zeugs und bittere Drinks, also im Prinzip ein Best-of der abgedrehten Vorlieben, die Homebartender eben so haben. Daneben liebt er Sherry, Chartreuse und positioniert auf Fotos gerne einfach mal den einen oder anderen Spielzeug-Dinosaurier. All das haben wir in einem Drink vereint, der so ganz grob an einen Chartreuse Swizzle angelehnt ist.

Ananas und Chartreuse passen einfach irre gut zusammen. Tiki braucht (meistens) Rum (und damit der hier durchschmeckt, muss er kräftig sein) und der East India Solera Sherry hat einfach eine sehr schöne Mischung aus Sherry-Charakter und Süße, die der Drink ganz gut verträgt. Der Rest, sprich Zuckersirup, Angostura Bitters und Limettensäure entstehen aus einem schrittweisen Abrunden, bei dem wir nach dem Schütteln jedes Mal mit dem Barlöffel in den Shaker gehen, süffeln, nachjustieren, nochmal kurz drei Sekunden schütteln. Am Ende sind wir ziemlich zufrieden. Mit dem Drink – und mit dem Bild davon.

Die richtigen Zutaten für den Chartreuse Rex

Viel Spielraum gibt es freilich nicht, da die zwei stilgebenden Zutaten – Chartreuse und der aktuell nur von Lustau erhältlich East India Solera Sherry – quasi gesetzt sind. Wobei ihr auch ohne Qualitätsverlust einen guten Cream Sherry oder generell einen eher süßen Sherry einsetzen könnt. Auch bei den Bitters geht es generell vor allem um die geschmackliche Breite, die sie mit reinbringen – auch The Bitter Truth Old Time Aromatic Bitters oder Inca Bitters funktionieren hier top.

Achtet beim Jamaica Rum auf das unverkennbare Aroma von vergorenem Obst, die einen Overproof-Jamaikaner ausmachen. Ob das jetzt ein Hampden Overproof oder ein Smith & Cross ist, ist gar nicht mal so wichtig. Aber der Compagnie des Indes Jamaica Navy Strength hat für uns einfach eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse auf dem Markt und macht nebenbei auch hervorragende Mai Tais.

Die Einkaufsliste für den Chartreuse Rex

(Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Benutzt ihr diese für euren Einkauf, erhalten wir dafür eine kleine Provision.)

 

Zuletzt überarbeitet am

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, Familienvater & Texter bei Tag. Lieblings-Drink Martini, Lieblings-Spirituose trotzdem Rum. Wohnt in Franken, kommt aus der Oberpfalz (ist beides in Bayern, tschuldigung). Typischer Satz: "Meinste das wär geiler, wenn man Olivenlake reintut?"

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.