Cocktailbart / Cocktails / Cocktails mit Tequila / (Frozen) Strawberry Margarita | Cocktail-Rezept

(Frozen) Strawberry Margarita | Cocktail-Rezept

Eine Frozen Strawberry Margarita.
Eine Frozen Strawberry Margarita.
Rezept für die Frozen Strawberry Margarita

Cocktail-Rezept für die Frozen Strawberry Margarita

  • 6 cl Reposado Tequila
  • 3 cl Limettensaft
  • 4 bis 5 frische Erdbeeren
  • 1,5 cl Agavendicksaft

Erdbeeren vom Grün befreien und zusammen mit den anderen Zutaten und einer Handvoll Crushed Ice in den Mixer packen und cremig mixen. In eine gefrostete Coupette ohne Eis abseihen. Mit einer Erdbeere garnieren. Trinken.

Die Einkaufsliste

Die Einkaufsliste für die Frozen Strawberry Margarita

(Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Benutzt ihr diese für euren Einkauf, erhalten wir dafür eine kleine Provision, am Preis selbst ändert sich für euch nichts.)

Jahrelang haben wir uns davor gedrückt, diesen Artikel zu machen, weil … ja, wieso eigentlich? Bei diversen anderen Jugendsünden der 80er und 90er haben wir unsere überheblichen „Wir trinken jetzt besser“-Berührungsängste längst abgelegt, ja sogar bei der Frozen Margarita (auch wenn wir die etwas wissenschaftlicher angegangen sind als die heute vorgestellte Erdbeer-Margarita). Das Argument zählt also nicht, dass wir gerade dem zu Unrecht abgeurteilten Tequila mit mehr Sophistication begegnen wollen, uns von seinem Saufisaufi-Sombrero-Anstrich distanzieren wollen.

Aber ist eine Frozen Strawberry Margarita wirklich ein Absturzdrink, nur weil er uns in unserer Jugend auf 1000 grässliche Arten serviert wurde? Das Schicksal teilt sie schließlich auch mit längst rehabilitierten Größen wie dem Cuba Libre. Als wir zuletzt hervorragende Mezcals verkostet haben und davon einen – aus 90% Lebensfreude und 10% Querulantentum – in eine Strawberry Margarita gepackt haben, fiel uns mal wieder auf, was für eine sensationell simple Bank dieser Drink ist. Zumindest, wenn man ihn nicht mit ekligen Sirups mixt, sondern tatsächlich mit frischen Erdbeeren und einem richtig guten Agaven-Spirit.

Wird er dadurch gleich Cocktail-Hochkultur? Nein, muss er aber auch gar nicht sein. Eine mit Liebe gemachte Frozen Strawberry Margarita ist für Trinkkultur das, was für die Kulinarik der Pfannkuchen ist. Banal, simpel, ohne Einstiegshürden oder Lernkurve – und doch so verführerisch und einladend, wie ein Frühstück nur sein kann. Marmelade drauf, aufrollen, reinschaufeln, glücklich sein. Wer sich mit Pfannkuchen anlegt, legt sich mit uns an. Sind wir fein? Gut, dann mixen wir jetzt Erdbeer-Margaritas.

Eine Erdbeer-Margarita mit Tequila, Erdbeeren, Agavendicksaft und Limettensaft.

Erdbeer-Margarita

Simpel, schön & lecker.
Bisher ohne Wertung

Glas & Barwerkzeuge

Zutaten

Keine Lust, einkaufen zu fahren? Lass dir die Zutaten einfach nach Hause liefern - zum Beispiel von REWE. Bestellst du über unseren Link, bekommen wir dafür eine kleine Provision, der Preis für dich bleibt gleich.

Hier geht's zum REWE Online Shop

Zubereitung

  • Erdbeeren vom Grün befreien und zusammen mit den anderen Zutaten und einer Handvoll Crushed Ice in den Mixer packen und cremig mixen.
  • In eine gefrostete Coupette ohne Eis abseihen.
  • Mit einer Erdbeere garnieren.
  • Trinken.
Kalorien: 208kcal
Ihr habt den Cocktail nachgemixt?Zeigt uns euren Drink mit @therealcocktailbart oder #cocktailbart!

Warum dieses Rezept und kein anderes?

Weil’s uns in diesem Fall tatsächlich darum ging, diesen vielzitierten simplen Drink ins Rampenlicht zu heben. Ihr mögt die Analogie zum Pfannkuchen albern finden, aber es ist dasselbe Prinzip. Man wirft ein paar gute Sachen in eine Schüssel – statt Mehl, Milch und Eier halt Tequila, Limetten und Erdbeeren – und kurze Zeit später hat man etwas erschaffen, dass tatsächlich jeden mindestens ein bisschen glücklich macht. Und weil ihr den Drink im Mixer macht und ihn beliebig (je nach Mixergröße, klar) hochskalieren könnt, ist das Teil auch ideal, wenn ihr auf der nächsten Gartenparty keine Lust mehr habt, für jeden einzelnen Gin Basil Smashes, Old Fashioneds und Mojitos zu mixen. Einen Pitcher Strawberry Margarita ausmixen, Gläser verteilen, endlich mal sitzen und durchschnaufen.

Natürlich kann man das Teil auch in Sophisticated mixen. Wie? Zeigt euch Flo von Kultivierte Tresenwesen in seinem Video über den Strawberry Daiquiri. Dort erklärt er euch, wie ihr einen Rum mit Erdbeeren infundiert, um Farbe und Aromatik direkt in die Spirituose zu übertragen – und das lässt sich samt dem Rezept 1:1 auf den Tequila für die Strawberry Margarita übertragen. Nur den Zuckersirup würden wir noch durch Agavendicksaft ersetzen. Dann habt ihr eine Variante dieses Drinks, die auch in der gehobenen (Home-)Bar ihren Platz finden dürfte.

Die richtigen Zutaten für die Strawberry Margarita

Die Auswahl der richtigen Zutaten ist – sorry, ist jetzt das letzte Mal, dass wir die Pfanne der platten Metaphern aus dem Küchenschrank der Plattitüden holen – so simpel wie beim Pfannkuchen backen (braten?). Limettensaft? Frisch bitte, wie immer. Erdbeeren? Auch. Am besten selbstgepflückt vom Feld, dann hat man was, worüber man reden kann, während einem alle dabei zugucken, wie man die Dinger in den Mixer wirft. Agavendicksaft? Ja, Zuckersirup ginge auch, aber der Agavendicksaft bringt das kleine bisschen Extra-Agavenwürze mit rein, die die Erdbeer-Margarita durchaus brauchen kann.

Tequila? Bitte kein Schrott, 100 % Agave sollte schon draufstehen – sonst sind bis zu 49% der Plörre aus irgendwelchen zuckrigen Industrieresten. Geschmacklich gilt: Nicht zu mild und nicht zu wild, dann bekommt ihr einen massentauglichen Drink – Topanito Tequila ist wie dafür gemacht und Preis-Leistungs-technisch eine ziemlich Wucht. Falls es für euch etwas kräftiger sein darf, ist der Topanito Tequila 50% ein hervorragendes Upgrade, genau wie ein rauchiger Mezcal, der aus den eigentlich süßfruchtigen Drink dann ein süßfruchtig-kerniges Erlebnis macht. Können wir nur empfehlen.

Die Einkaufsliste für die Frozen Strawberry Margarita

(Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Benutzt ihr diese für euren Einkauf, erhalten wir dafür eine kleine Provision, am Preis selbst ändert sich für euch nichts.)

Zuletzt überarbeitet am

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, Familienvater & Texter bei Tag. Lieblings-Drink Martini, Lieblings-Spirituose trotzdem Rum. Wohnt in Franken, kommt aus der Oberpfalz (ist beides in Bayern, tschuldigung). Typischer Satz: "Meinste das wär geiler, wenn man Olivenlake reintut?"

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

Wie bewertest du das Rezept?




* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.