Cocktailbart / Spirituosen / Gin / Humboldt Gin & Humboldt Freigeist im Cocktail-Test

Humboldt Gin & Humboldt Freigeist im Cocktail-Test

Der alkoholfreie Humboldt Freigeist mit Tonic.
Der alkoholfreie Humboldt Freigeist mit Tonic.
Rezept für den Humboldt Sour
  • 5 cl Humboldt Gin
  • 2,5 cl Tequila Reposado
  • 2 cl Creme de Cacao Blanc
  • 3 cl Zitronensaft
  • 3 Spritzer Angostura Bitters
  • 1 Eiweiß

Alle Zutaten zunächst ohne Eis kräftig shaken (das gibt den Schaum), dann noch einmal mit Eis shaken (das kühlt den Drink) und in einen Tumbler mit frischem Eis abseihen. Mit einer getrockneten Orangenscheibe garnieren. Trinken.

Rezept für den alkoholfreien Clover Gimlet
  • 6 cl Humboldt Freigeist
  • 1,5 cl Himbeersirup D’arbo
  • 3 cl Lime Juice Cordial
  • 2 Spritzer Better’s Bitters Miraculous Foamer

Alle Zutaten auf Eis shaken und in eine gefrostete Coupette abseihen. Trinken.

Woher kriegt man Humboldt?

Humboldt Gin und Humboldt Freigeist direkt an der Quelle kaufen: 

Die Flasche für dieses Tasting wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, Bedingungen an einen eventuellen Artikel gab es nicht. 

Wenn Bildungstrinker – das sind, man erlaube mir den Einschub, abenteuerlustige Gesellen, die vorrangig zur Erweiterung ihres persönlichen Geschmacks-Journals trinken, statt um des Rausches Willen -; wenn also nun diese Bildungstrinker von ihrem Bildungsauftrag, sozusagen dem Bildungstrinkerauftrag, sprechen, dann meinen sie damit gemeinhin, dass sie ellenlang und ohne Punkt, aber gerne mit ausnehmend vielen Kommata, von ihren bevorzugten Spirituosen und deren Darreichungsformen schwadronieren.

Im Falle der Humboldt-Spirituosen ist das ein wenig anders. Denn hier haben die Spreewood Distillers – bekannt für ausnehmend guten deutschen Rye Whiskey  – sich mit dem Botanischen Garten Berlin und dem Deutschen Historischen Museum zusammengetan, um auch ein bisschen tatsächliche Bildung unters Volk zu tragen. Anlass war der 250. Geburtstag des deutschen Naturforschers Alexander Humboldt im Jahr 2019, 2020 kam dann die alkoholfreie Freigeist-Variante dazu. Wir verraten euch aber nicht, welchen wir gerade probiert hatten, kurz bevor ich alle Texter-Gesetze mit Füßen getreten habe, um diesen Artikel mit einem 500-Zeichen-Mammutsatz aus der Hölle zu eröffnen.

Die Story hinter Humboldt Gin & Freigeist

Die Geschichte von Alexander von Humboldt lässt sich nur schwierig platzsparend zusammenfassen, wenn man ihm gerecht werden will. Ihr könntet euch Buch oder Film von “Die Vermessung der Welt” anschauen/durchlesen oder den ellenlangen Wikipedia-Eintrag durchforsten, wenn ihr Bock habt. Um Humboldts Bedeutung zu verstehen, reicht es aber im Wesentlichen zu wissen, dass der Mann einer der bedeutendsten Naturforscher seiner Zeit war und in seinen knapp 90 Lebensjahren irre viel gereist ist und erlebt hat. Er galt als Universalgelehrter und bis heute auch als Vater der Geographie. Es gibt also deutlich uncoolere Namensgeber für Spirituosen als den alten Humboldt.

Humboldt Rye Dry Gin im Smoky Martini mit Scotch.
Humboldt Rye Dry Gin im Smoky Martini mit Scotch.

Damit der dann nicht nur auf den mit Gemälden von seinen Reisen (Humboldt Gin) und ihm selbst (Freigeist) geschmückten Flaschen Pate steht, sondern der Name auch im Glas noch Sinn ergibt, finden sich in den Produkten Botanicals wie Piment, Guarana-Samen, Angosturarinde, Chinarinde und blauer Salbei. Ebendie hat Humboldt damals auf seinen Amerikareisen gesammelt. Sie werden im Fall von Freigeist in Wasser mazeriert, beim Humboldt Rye Dry Gin, der Name sagt es, im Roggenbrand, mit dem man sich bei den Rye Whiskey-erprobten Spreewood Distillers auskennt. Stellt sich also die Frage: wie schmecken die beiden?

So schmeckt Humboldt Rye Dry Gin

Kristallklar und leicht ölig schwenkt sich dieser Humboldt und duftet da schon würzig und nach harzigem Wacholder. Koriander, Piment und ein Hauch von frischgemahlenem Pfeffer schießen direkt hinterher, zusammen mit schweren Zitrusnote von Orange und Zitronenschale. Am Gaumen eine tolle Wucht und Kantigkeit, Wacholder und Piment sind sofort da, leichte Bitternoten, Kardamom und etwas, das an Eukalyptus erinnert, im Nachklang viel Zitrone. Viel Power, ein spannendes, langanhaltendes Ingwerbrennen auf den Lippen und trotzdem ein schön weicher Abgang.

Humboldt Rye Dry Gin in Cocktails

Ein schöner und sehr klassischer Gin mit viel Kraft und handwerklich sehr gut gemacht, dazu eine malerische Aussicht auf den Vulkan Cayambe in den Alpen – und das für 22,90 für 0,7 Liter. Wir sind ja sonst nicht so die Auf-dem-Preis-Rumreiter, aber im Falle des Humboldt ist das Preis-Leistungs-Verhältnis schon auffällig gut. Was der Cocktail-Test nur bestätigt: Martinis (Dry, Dirty, Gibson): alle top. Sogar ein Smoky Martini mit Scotch statt Wermut gelingt ausgezeichnet. Gin & Tonic? Funktioniert hervorragend, bevorzugt mit einem eher trockenen Tonic wie dem Aqua Monaco Extra Dry oder dem Schweppes Dry. Auch ausgefallene Klassiker wie einen Bijou meistert Humboldt Rye Dry Gin. Und am Ende lassen wir uns von der ganzen Amerikareise-Nummer zur Kreation eines recht speziellen aber sourleckeren (höhö) Drinks hinreißen.

Ein Humboldt Sour mit Humboldt Gin, Tequila und Creme de Cacao.

Humboldt Sour

Ein abgefahrener, leicht erdiger Sour mit Würze.
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Arbeitszeit: 4 Minuten
Cocktail-Kategorie: Sour
Epoche: Modern
Geschmack: Kräftig, Sauer, Würzig

Glas & Barwerkzeuge

Zutaten

  • 5 cl Humboldt Gin
  • 2 cl Tequila Reposado
  • 2 cl Creme de Cacao Blanc
  • 3 cl Zitronensaft
  • 3 Spritzer Angostura Bitters
  • 1 Eiweiß

Zubereitung

  • Alle Zutaten zunächst ohne Eis kräftig shaken (das gibt den Schaum).
  • Noch einmal mit Eis shaken (das kühlt den Drink).
  • In einen Tumbler mit frischem Eis abseihen.
  • Mit einer getrockneten Orangenscheibe garnieren.
  • Trinken.
Kalorien: 272kcal
Ihr habt den Cocktail nachgemixt?Zeigt uns euren Drink mit @therealcocktailbart oder #cocktailbart!

So schmeckt Humboldt Freigeist

Der alkoholfreie Freigeist hat einen gelblich-grünen Schimmer und schwenkt sich federleicht, weil er halt mal aromatisiertes Wasser ist. Etwas, aus das die Spreewood Distillers keinen Hehl machen. Wer sich die Shopseite zum Freigeist durchliest (unten verlinkt) stellt eine bemerkenswerte Offenheit fest und bekommt die Ansage, dass man den Freigeist halt eben nicht pur genießen, sondern gefälligst vermixen soll. Machen wir freilich auch, pur probiert wird trotzdem. Im Duft gibt es durchaus Ähnlichkeiten, Wacholder, Piment und Zitrusnoten sind da, aber auch eine Kräuter-Mixtur mit viel Thymian und Rosmarin. Er riecht mediterraner als der Humboldt Gin, aber sehr einladend. Der Geschmack ist dagegen eher … schwierig. Dünnes Wasser mit Rosmarin, viel Minze und Eukalyptus und einem Schnitzer Zitrone, dazu leicht harzige Bitternoten vom Wacholder. Aber gut, wir wurden gewarnt.

Humboldt Freigeist in einem nicht ganz alkoholfreien, aber sehr leichten Martini.
Humboldt Freigeist in einem nicht ganz alkoholfreien, aber sehr leichten Martini.

Der Humboldt Freigeist in Cocktails

Wir empfehlen euch dringend, den Freigeist erst in einem Drink und dann pur zu probieren. Eine Faustregel, die ihr allerdings bei allen alkoholfreien “Gins” im Kopf behalten solltet. Startet in diesem Fall am besten mit einem Freigeist & Tonic zum Kalibrieren. Der ist nämlich richtig, richtig gut. Nicht wie Gin Tonic, okay – aber wie ein geiler, erfrischender und auch nicht unkomplexer Drink. Das ermutigt uns, einen quasi-alkoholfreien trockenen Martini damit zu mixen, mit nichts als ein paar Bitters. Geht leider ein bisschen schief, es fehlt an Kraft und Viskosität.

Wer dagegen auf ein 2:1-Verhältnis mit trockenem Wermut setzt, wird mit einem federleichten Drink belohnt, der zwar ein wenig Alkohol hat, aber um Längen weniger als ein Martini. Trotzdem ist er als Martini erkennbar und enttäuscht grade auch im Mundgefühl nicht. Freilich: als Fahrer oder schwanger ist das nix – aber wenn wir das nächste Mal undercover eine Runde aussetzen wollen, ist das unser Drink to go. Natürlich wagen wir uns hier auch an einen eigenen Drink, der uns ziemlich gut gefiel – wieder einen cremigen Sour. In diesem Fall allerdings mit einem Ersatzprodukt für das Eiweiß (einem sehr guten, wohlgemerkt), weil uns der Gedanke widerstrebt, rohes Ei ohne Alkohol zu trinken. Auch, wenn die oft zitierte desinfizierende Wirkung von Alkohol in Eiweiß-Sours Quatsch ist. Sorry, manchmal haben auch wir irrationale Ängste.

Ein alkoholfreier Clover Gimlet mit Humboldt Freigeist.

Clover Gimlet

Ein Mix aus Clover Club und Gimlet, ohne Schnaps.
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Cocktail-Kategorie: Sour
Epoche: Modern
Geschmack: Sauer

Glas & Barwerkzeuge

Zutaten

  • 6 cl Humboldt Freigeist
  • 1,5 cl Himbeersirup D'arbo
  • 3 cl Lime Juice Cordial
  • 2 Spritzer Better’s Bitters Miraculous Foamer

Zubereitung

  • Alle Zutaten kräftig auf Eis shaken.
  • In eine gefrostete Coupette abseihen.
  • Trinken.
Kalorien: 133kcal
Ihr habt den Cocktail nachgemixt?Zeigt uns euren Drink mit @therealcocktailbart oder #cocktailbart!

Humboldt Gin und Humboldt Freigeist direkt an der Quelle kaufen: 

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, Familienvater & Texter bei Tag. Lieblings-Drink Martini, Lieblings-Spirituose trotzdem Rum. Wohnt in Franken, kommt aus der Oberpfalz (ist beides in Bayern, tschuldigung). Typischer Satz: "Meinste das wär geiler, wenn man Olivenlake reintut?"

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.