Cocktailbart / Spirituosen / Rum / Funky Pump Barbados XO & der Armando Cocktail

Funky Pump Barbados XO & der Armando Cocktail

Funky Pump Barbados XO im Armando Cocktail.
Funky Pump Barbados XO im Armando Cocktail.
Rezept für den Armando

Cocktail-Rezept für den Armando

  • 6 cl Funky Pump Barbados XO Rum
  • 2,25 cl Amaretto
  • 1,5 cl Suze
  • 3 cl Limettensaft
  • 0,75 cl Zuckersirup

Alle Zutaten zusammen auf Eis kräftig shaken. In einen Tumbler auf frische Eiswürfel abseihen. Mit einer Limettenzeste garnieren. Trinken.

Woher bekommt man Funky Pump Barbados XO Rum?

Funky Pump Barbados XO online kaufen

Die Flasche für dieses Tasting wurden uns für redaktionelle Zwecke zur Verfügung gestellt, Bedingungen an einen eventuellen Artikel gab es nicht.

Steampunk ist ein schwieriges Genre – es geht darin um Welten, deren Technologie ungefähr dem Stand der 1960er bis 80er-Jahre entspricht, in der aber praktisch alles nach wie vor mit Dampf betrieben wird. Rein modisch ist irgendwie alles auf dem Stand des viktorianischen Zeitalters hängengeblieben und auf jedes Artwork muss mindestens ein Luftschiff (mit Laserwaffen). Diese spannende Kombo gilt selbst unter Fantasy-Nerds als spleenig, in Sachen Film gilt das Setting als Flop-Garant.

Es gehört also schon Selbstbewusstsein dazu, einer Spirituosen-Marke einen Steampunk-Stempel aufzudrücken. Tschuldigung, wir meinen natürlich: ein Steampunkt-Ventil aufzusetzen. Der Spirituosen-Händler Weisshaus und die Brennerei Haussegen im Lechtal haben sich das getraut – und damit nicht nur einen einzigartigen Markenauftritt hingelegt, sondern auch richtig guten Rum.

Die Story hinter Funky Pump

Der Weisshaus Shop startet vor knapp 40 Jahren als Reise- und Souvenir-Shop an der Deutsch-Österreichischen Grenze und entwickelte sich von da an zum größten Spirituosen-Fachhandel Österreichs. Den Kooperationspartner Haussegen Edelbrände gibt’s zwar „erst“ seit 2005, im Tiroler Lechtal hat sich Destillateursmeister Mario Huber trotzdem sehr schnell einen Namen gemacht. Für ihr optisch außergewöhnliches Projekt Funky Pump widmeten sich die beiden Unternehmen dann zunächst eigentlich dem klassischen London Dry Gin, der direkt vor Ort gebrannt wird.

Funky Pump Barbados XO in einem wahnwitzig guten El Presidente.
Funky Pump Barbados XO in einem wahnwitzig guten El Presidente.

Beim Funky Pump Barbados XO dagegen setzen sie auf importierten Rum, wie der Name schon erklärt. Aber auch wenn der Brennvorgang woanders stattfinden, verlangt es einiges an Fachwissen und Fingerspitzengefühl, um aus ausgesuchten Fässern einen guten Rum von gleichbleibender Qualität zu blenden. Wie alt der Barbados Rum in besagten Fässern ist, bleibt allerdings ein Geheimnis. Wir wissen nur: er reift „mehrere Jahre“ in der Karibik und anschließend noch einige Monate im kontinentalen Klima weiter.

So schmeckt Funky Pump Barbados XO

Der Rum schwenkt sich seinen 45% angemessen viskos und erstrahlt in einem schönen Bernsteinton. Die Nase ist zunächst deutlich kräftiger, als wir das für die 45% erwartet hätten und tatsächlich mit ziemlich viel Ester-Funk für einen Barbados-Rum, sprich mit Aromen von angegorenen Bananen und Ananas. Dazu kommt ein Anklang von süßem Toffee und ein bisschen was spritziges, das entfernt an Champagner erinnert. Am Gaumen ist er ausnehmend warm, mit viel Karamell und Holz, merklich süß, aber mit ausbalancierenden Bitternoten und ein wenig mineralischer Tonerde. Im Abgang zeigen sich vor allem die Früchte wieder, aber auch ein paar ernstere Noten von Tabak und Leder.

Der Rum pur und in Cocktails

Der Funky Pump Barbados XO ist anders, als wir das bei der eher verspielten Aufmachung erwartet hätten – und auch etwas anders als die meisten uns bekannten Barbados Rums. In beiden Fällen gilt: „Anders“ auf die gute Art. Der Rum ist wunderbar komplex, kräftig, dabei aber angenehm weich. Für uns persönlich dürfte er pur noch eine Spur trockener ausfallen, aber das ist Meckern auf hohem Niveau, der Funky Pump Barbados XO ist ein wunderbarer Sipping Rum.

Funky Pump Barbados XO im Surf School Swizzle.
Funky Pump Barbados XO im Surf School Swizzle.

Weil wir hier aber auf cocktailbart.de und nicht bei sippingbart.com sind, haben wir ihn natürlich auch in einigen Cocktails vermixt. Als Barbados Rum musste er natürlich in einen – ziemlich leckeren – Corn ’n‘ Oil und auch in einem Surf School Swizzle machte er eine tolle Figur. Das Highlight im Test war ein El Presidente – in dem ging die Mischung aus Funk, Süße und ernsteren Noten geradezu fantastisch auf. Und natürlich haben wir uns auch an einem eigenen Drink versucht; der war nicht ganz so brillant wie dieser wahnwitzig tolle El Presidente – aber zufrieden mit uns selbst und Funky Pump Barbados XO waren wir am Ende trotzdem ziemlich.

Ein Armando Cocktail mit Barbados Rum, Suze und Amaretto.

Armando

Ein bittersüßer Sour auf Basis von Barbados Rum.
Bisher ohne Wertung
Vorbereitungszeit: 1 minute
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Arbeitszeit: 3 Minuten
Cocktail-Kategorie: Sour
Epoche: Modern
Geschmack: Bitter, Kräftig, Sauer, Süß

Glas & Barwerkzeuge

Zutaten

  • 6 cl Funky Pump Barbados Rum
  • 2,25 cl Amaretto
  • 1,5 cl Suze
  • 3 cl Limettensaft
  • 0,75 cl Zuckersirup

Keine Lust, einkaufen zu fahren? Lass dir die Zutaten einfach nach Hause liefern - zum Beispiel von REWE. Bestellst du über unseren Link, bekommen wir dafür eine kleine Provision, der Preis für dich bleibt gleich.

Hier geht's zum REWE Online Shop

Zubereitung

  • Alle Zutaten zusammen auf Eis kräftig shaken.
  • In einen Tumbler auf frische Eiswürfel abseihen.
  • Mit einer Limettenzeste garnieren.
  • Trinken.
Kalorien: 248kcal
Ihr habt den Cocktail nachgemixt?Zeigt uns euren Drink mit @therealcocktailbart oder #cocktailbart!

Funky Pump Barbados XO online kaufen

Zuletzt überarbeitet am

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, Familienvater & Texter bei Tag. Lieblings-Drink Martini, Lieblings-Spirituose trotzdem Rum. Wohnt in Franken, kommt aus der Oberpfalz (ist beides in Bayern, tschuldigung). Typischer Satz: "Meinste das wär geiler, wenn man Olivenlake reintut?"

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

Wie bewertest du das Rezept?




* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.