Cocktailbart / Spirituosen / Gin / Yuzilla Gin und der Atomic Breath Cocktail

Yuzilla Gin und der Atomic Breath Cocktail

Yuzilla Gin im Atomic Breath Cocktail.
Yuzilla Gin im Atomic Breath Cocktail.
Rezept für den Atomic Breath

Cocktail-Rezept für den Atomic Breath

  • 6 cl Yuzilla Gin
  • 2 cl Trockener Wermut
  • 0,5 cl Creme de Violette
  • 3 Spritzer Absinth
  • 3 cl Zitronensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup

Alle Zutaten zusammen auf Eis kräftig shaken und in eine gefrostete Coupette mit (blauem) Zuckerrand abseihen. Trinken.

Woher bekommt man Yuzilla Gin?

Die Flasche für dieses Tasting wurde uns im Zuge eines von diesem Artikel unabhängigen Auftrags zur Verfügung gestellt, der Autor des Textes arbeitet als Freelancer unter anderem für den Hersteller des Produkts. Eine Abhängigkeit oder Einflussnahme auf den Artikel bestand von keiner Seite. 

Yuzu – Japan – Godzilla – Yuzilla. Ganz normale Assoziationskette, zumindest bei Tastillery. Die Hamburger, die mit ihren Tasting-Sets dereinst in der Höhle der Löwen auf Vox bekannt wurden, sind inzwischen deutlich über von Hand abgefüllte Fläschchen hinausgewachsen und entwickeln und produzieren inzwischen fleißig eigene Spirituosen. Angefangen hat das mit Cinecane Popcorn Rum, aktuell schießt das Team vor allem mit der Rosé-farbenen Bazooka den Wein-Vodka-Hybrid vosé auf die Aperitif-Crowd der Spätsommer-Terrassen. Irgendwo dazwischen betrat mit stampfenden Schritten ein gelbes Gin-Monster die Bühne: Yuzilla.

Die Story hinter Yuzilla

Für Ihr erstes großes Gin-Baby wollten die Tastillerinos maximale Zitrus-Power in die Flasche zaubern – und noch einen Schritt davor unbedingt auffallen. Der Weg dahin? Ein ziemlich einzigartiges Flaschendesign mit wütendem Godzilla-Zitronen-Auge und einer knallgelben Flasche mit tiefen Kratzern. Die Buddel sieht ein bisschen so aus, als hätte ein Wurf Baby-Velociraptoren damit gespielt. Im Brennkessel landen neben der namensgebenden Yuzu noch deutlich mehr Zitrus-Früchte, darunter Grapefruit, Mandarine, Limette, Zitrone, Pampelmuse, Blutorange, Zitrone, Orange, Curacao-Orange und Zitronengras. Letzteres ist zugegeben keine Frucht, aber ihr versteht schon, worauf’s hinausläuft. 

Yuzilla Gin im Gin Basil Smash.
Yuzilla Gin im Gin Basil Smash.

Daneben findet freilich auch Wacholder seinen Weg in die Brennblase, neben deutlich weniger offensiv beworbenen klassischen Botanicals wie Angelika, Koriander oder Thymian. Die sind jedoch deutlich wichtiger, als man denkt – denn auch wenn Yuzilla Gin in der Außenwirkung auf Zitrus, Zitrus, Zitrus setzt, verbirgt sich dahinter kein überladener Flavoured Gin – was man zugegeben vermuten könnte, bis man bemerkt, dass nicht der Gin, sondern die Flasche gelb ist. Nein, dieser liquide Kaiju ist deutlich klassischer als er tut – zum Glück für unsere eher traditionell orientierten Gaumen.

So schmeckt Yuzilla Gin

Für die 40% schwenkt sich Yuzilla angemessen viskos und verströmt dabei zunächst tatsächlich vor allem Zitronen-Aromen. Kurz danach machen sich jedoch Orangen und eine zunächst schwierig greifbare Würze bemerkbar, die an Kardamom erinnert. Nach ein paar Sekunden Atmen kommt eine harzige Wacholder-Note durch. Am Gaumen fällt zunächst auf, dass das Mundgefühl voluminöser ist, als man vermuten würde – angenehm. Daneben ist es hier wieder vor allem die Zitrone, die sich zeigt, zusammen mit Zitronengras und frischen Limetten. Auf der Zunge kommt der Zitrus-Fokus viel deutlicher zum Tragen, wird dabei aber nicht unangenehm oder künstlich. Der zweite Schluck offenbart Koriander und im Abgang dann auch ein wenig Wacholder.

Yuzilla Gin in einem trockenen Martini.
Yuzilla Gin in einem trockenen Martini.

Yuzilla Gin pur und in Cocktails

Bei Cocktailbart sind wir immer skeptisch, wenn ein Design zu grell, die Markenkommunikation zu laut ist. So manche Marke will damit einfach ein mittelmäßiges Produkt übertönen. Bei Yuzilla versteckt sich hinter dem lauten Gebrüll aber ein hervorragender Gin, der bei aller Zitrus-lastigkeit eindeutig Gin bleibt. Wacholder ist da, das Ding ist furztrocken, sowohl ein klassischer Dry Martini als auch ein pretty british Gin & Tonic mit Zitronenrad und Dry Tonic Water gelingen damit ausgezeichnet.

Gilt übrigens auch für diverse andere große Gin-Klassiker. Gin Basil Smash? Schmeckt genau so, wie man ihn sich wünscht. Gimlet? Ohlala, das funktioniert sogar herausragend schön, Yuzilla hat das Zeug zum Lieblings-Gimlet-Gin. Profi-Tipp: Je ein Spritzer frische Limette und frische Zitrone, so funktioniert der Klassiker am besten. Und natürlich haben wir’s uns nicht nehmen lassen, mit einem Godzilla-Japan-themed Gin einen Godzilla-Drink zu mixen – und weil wir zufällig grade blauen Zucker da hatten und der Blick auf die Creme de Violette im Regal fiel wurde es ein Atomic Breath. Ihr wisst schon, Godzillas blauer Laserstrahl, den er aus dem Mund schießt. Zugegeben, den Namen hatten wir vor dem Rezept. Das wurde am Schluss eine Abwandlung des Atty Cocktails aus dem Savoy Cocktail Book und setzt neben Yuzilla und Veilchenlikör auf Wermut und Absinth. Und versteckt damit ebenfalls hinter reißerischer Kommunikation eine sehr individuelle Interpretation klassischer Aromen.

Ein Atomic Breath Cocktail mit Gin, Wermut und Creme de Violette.

Atomic Breath

Godzilla wäre stolz.
Bisher ohne Wertung
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Cocktail-Kategorie: Sour
Epoche: Modern
Geschmack: Floral, Kräftig

Glas & Barwerkzeuge

Zutaten

Zubereitung

  • Alle Zutaten zusammen auf Eis kräftig shaken.
  • In eine gefrostete Coupette mit (blauem) Zuckerrand abseihen.
  • Trinken.
Ihr habt den Cocktail nachgemixt?Zeigt uns euren Drink mit @therealcocktailbart oder #cocktailbart!

Yuzilla Gin online bestellen

Zuletzt überarbeitet am

Johann

Cocktailbarts Archmage of Content bei Nacht, Familienvater & Texter bei Tag. Lieblings-Drink Martini, Lieblings-Spirituose trotzdem Rum. Wohnt in Franken, kommt aus der Oberpfalz (ist beides in Bayern, tschuldigung). Typischer Satz: "Meinste das wär geiler, wenn man Olivenlake reintut?"

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um einen Kommentar hinzuzufügen

Wie bewertest du das Rezept?




* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.